Kreative in Bonn: Simon Wahl

Bevor sich irgendjemand beschwert, stelle ich von Anfang an klar: Eigentlich sollte dieser Beitrag eher unter „Kreative AUS Bonn“ als „Kreative in Bonn“ laufen. Allerdings habe ich das auch erst später bemerkt, als ich Simon Wahl schon gefragt hatte, ob ich ihn hier vorstellen darf. Zuerst gesehen habe ich ihn beim Mister and Mississippi-Konzert vor Kurzem in der Fabrik 45 – und da wurde er als Bonner vorgestellt.

Simon Wahl

Tatatsächlich ist Simon auch wirklich Bonner, immerhin wurde er hier geboren und hat dann 21 Jahre hier gelebt. Inzwischen lebt er allerdings im österreichischen Linz und tourt von da aus durch die Weltgeschichte. Dass ich ihn gerade in Bonn gesehen habe, ist also eher Zufall. Allerdings ein schöner, denn ich mochte sehr, was er seiner Gitarre so entlockt. Als er allein mit seiner Gitarre die Bühne betrat, ging ich fest davon aus, er würde Singen und ein paar Akkorde auf der Gitarre spielen. Tatatsächlich singt er nicht und nutzt stattdessen die Möglichkeiten einer Gitarre voll aus.

Diese spezielle Technik, in der z.B. auch der Gitarrenkorpus als Percussion-Instrument genutzt wird, nennt man Fingerstyle, was manche von euch von Andy McKee kennen. So ersetzt Simons Gitarre quasi eine ganze Band, bzw. man denkt gar nicht darüber nach, ob etwas fehlt.

Schon seit er 13 ist, spielt Simon Gitarre. Dann spielte er zunächste in Bands und mit 19 kamen dann Solokonzerte dazu. Nach einem Abstecher nach Freiburg lebt er jetzt in Linz und studiert dort Gitarre. Neben der Musik verkauft er außerdem die Noten seiner selbstkomponierten und gibt Fingerstyle-Workshops. Der nächste in Bonn wird im Juli sein, dazu findet ihr bald mehr auf Simons Homepage und auch bei Facebook. Sein nächstes Konzert wird am 30. Mai um 18 Uhr im Katharinenhof Bad Godesberg stattfinden. Und da Simon inzwischen von seiner Musik leben kann und jede Menge reist, empfehle ich diese Gelegenheit, ihn mal live zu hören, wer weiß, wann er mal wieder herkommt. Hoffentlich, wenn ihn das Heimweh packt, dann könnte er als Kreativer auch wieder öfter die Bonner Kultur bereichern.

Wer bis dahin noch mehr hören will: Entweder auf Youtube oder ganz neu auch bei Soundcloud.

Danke lieber Simon, dass du meine Fragen beantwortet hast, ich freue mich schon auf das nächste Konzert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: