Pixarausstellung in der Bundeskunsthalle

Vor einigen Tagen war ich in der Ausstellung der Bundeskunsthalle anlässlich des 25jährigen Jubiläums von Pixar. Diese Ausstellung wandert durch viele Länder und Städte, bis zum 6. Januar 2013 ist sie noch in Bonn zu finden.

Die Ausstellung ist in einem Rundgang aufgebaut, bei dem jeder Film seine eigene – farblich gekennzeichnete – Abteilung hat. Zu jedem Film gibt es verschiedenste Einblicke in den Entstehungsprozess: Zeichnungen, Skulpturen, digitale Zeichnungen usw.
Bis zum fertigen Film sind viele vorüberlegungen und Schritte nötig. Besonders interessant fand ich das bei Monster AG, da die Monster bei ersten Überlegungen noch ganz anders aussahen.

Das Publikum ist gemischt, oft aber Eltern mit Kindern. Die Ausstellung ist aber für alle Altersgruppen interessant. Es ist eine ganz ungewöhnliche Ausstellung, in der man sich wie ein kleines Kind freuen kann, wenn man die Charaktere wiedererkennt.

Ich würde empfehle, am Abend vorher eine Filmnacht mit einigen Pixarfilmen zu machen (Toy Story, Die Unglaublichen, Findet Nemo, Oben etc.) und sich am nächsten Tag die Ausstellung zu besuchen. Die 9 (ermäßigt 6) Euro Eintritt lohnen sich aber auf jeden Fall!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter in Bonn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: