So wars in Köln

Vor allem wars sehr ökologisch wertvoll und fair. Und dazu aber auch irgendwie gemütlich, das Jack in the Box ist eine schöne Location, wenn mans richtig macht. Und gestern wars sehr richtig gemacht.

Meine Entdeckungen des Tages: MOZAIQ, bei denen ich dieses hübsche Geschenkpapier erstanden habe. Außerdem der Musiker Rasmus, der bald sein Debutalbum herausbringt. Und nach gestern würde ich sagen, das lohnt sich.

Advertisements

Ein Gedanke zu „So wars in Köln

  1. Pingback: Rasmus Schumacher | Besonders Bonn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: